Meine politischen Ziele

Die Menschen im Landkreis Kassel liegen mir am Herzen. Ich möchte mich mit frischer Kraft und klugen Ideen für die Region einsetzen. Meine Devise lautet: "Zukunftsfragen anpacken und Lösungswege aufzeigen". Ein friedliches Miteinander und die Bewahrung christlicher Werte sind mir dabei ein besonderes Anliegen.

Familie und Kinder, Bildung und Beruf

Unsere Kinder brauchen einen guten Start ins Leben. Eine qualifizierte Schulbildung darf in Hessen auch zukünftig kein Privileg sein. Wir brauchen ausreichend viele und gut ausgebildete Lehrer, wohnortnahe Schulen und ein lernförderndes Umfeld.
Modernisierte Gebäude und weitere Ganztagsschulen sind für mich wichtige Bausteine für eine zukunftsorientierte Schulpolitik.
Kinder haben unterschiedliche Begabungen und Lernfähigkeiten und nicht jeder kann oder möchte studieren. Hier darf die Wertigkeit mittlerer Bildungsabschlüsse nicht vergessen werden. Wir brauchen in Hessen auch zukünftig Handwerker, Kaufleute und Pflegekräfte. Dazu müssen wir die anerkannten Berufszweige nachhaltig fördern, neue Aufgabenfelder schnell erfassen und so insgesamt Perspektiven für den Arbeitsmarkt entwickeln. Der Förderung dualer Bildungsangebote, wie Meisterschulen oder anderer Qualifizierungen, kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Handel und Handwerk sind für den ländlichen Raum auch zukünftig unverzichtbar.

Dem demographischen Wandel entgegenzuwirken bedeutet, junge Familien zu fördern und die Dorfgemeinschaften über Generationsgrenzen hinweg zu erhalten und zu unterstützen. Dabei müssen aber auch die Bedürfnisse von Senioren und behinderter Menschen berücksichtigt werden.
Neben der Förderung alters- bzw. nutzergerechter Wohnungen sind hier für mich familienfreundliche Kinderbetreuungen und ein leistungsfähiger öffentlicher Personennahverkehr unverzichtbar.

Infrastruktur und Wirtschaftsförderung

Die medizinische Versorgung im Landkreis Kassel muss langfristig sichergestellt bleiben. Dazu brauchen wir die Unterstützung des Landes. Ich werde mich nachdrücklich dafür einsetzen, dass wir eine bestmögliche Patientenversorgung im Nordkreis erreichen. In Hofgeismar, in Wolfhagen, in Bad Karlshafen, in Naumburg oder anderswo müssen Praxen erhalten und punktuell durch Facharztpraxen ergänzt werden. Mit einem Durchschnittsalter von über 46 Jahren ist der Landkreis Kassel eine der „ältesten“ Regionen Hessens. Der Ausbau der Telemedizin, Zuschüsse für Hausarztpraxen oder der verstärkte Einsatz von Gemeindeschwestern bei der niederschwelligen Pflege können helfen.
Wir sind eine Region mit einer weitgehend intakten Gesellschaftsstruktur und einer guten Beschäftigungslage. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Kassel liegt unter 5 %. Damit sich dieser positive Trend fortsetzt, muss der ländliche Raum weiter gestärkt werden. Wir brauchen die Unterstützung des Landes, um Betriebe anzusiedeln und deren Bestand zu sichern.

Das dauerhafte Bekenntnis zum Caldener Flughafen „Kassel airport“ ist wichtig für die Region und für einen langfristigen Aufschwung im Landkreis Kassel. Dazu gehören für mich aber auch das Thema der „Nordumgehung“ zur Stadt Kassel sowie ein bedarfsgerechter Ausbau von Bundes- und Landstraßen.
Unsere Gemeinden brauchen auch zukünftig Freiräume für die eigene wirtschaftliche Entwicklung. Das Oberzentrum Kassel zieht den Landkreiskommunen unverhältnismäßig stark Potentiale ab. Hier müssen Ausgleiche her. Dazu gehören für mich u. a. die Förderung neuer Gewerbegebiete und die weitere Verlagerung von Landesbehörden in den Landkreis.

Kommunen stärken

Mit Schutzschirm und Hessenkasse wurden bzw. werden Kommunen langfristig gestärkt. Der jetzt auf den Weg gebrachte zusätzliche Abbau von bis zu 6 Mrd. EUR Altschulden durch die Hessenkasse ist der richtige Schritt. Damit werden Kassenkredite vor möglichen Zinsänderungsrisiken gesichert und die Schuldenentlastung gewährleistet eine langfristige, generationengerechte Bewahrung haushälterischer Spielräume.
Die Hessenkasse entschuldet unsere Kommunen nachhaltig und sie unterstützt zudem Kommunen bei der Finanzierung notwendiger Investitionen.

Digitalisierung

Leistungsstarke Datenverbindungen und flächendeckende Mobilfunknetze sind elementar und die Bedarfe steigen stetig. Hierzu enthält der jüngst in Berlin ausgehandelte Koalitionsvertrag viele positive Aussagen. Bis zu 12 Mrd. Euro sollen in flächendeckende Glasfaser-Netze investiert werden. Auf Landesebene müssen wir darauf achten, dass das hessische Nord-/Südgefälle der Datenversorgung weiter bereinigt wird.
Die zunehmende Digitalisierung muss auch verstärkt in den Lehrplänen unserer Schulen Niederschlag finden. Stichwort: Investitionsoffensive und Digitalpakt Schule.
Der Ausbau der Breitbandverkabelung und Giganetze müssen auch zukünftig gefordert und gefördert werden. Schnelles Internet ist Standortfaktor für eine expandierende Wirtschaft; es ist aber auch für jeden einzelnen von uns mittlerweile unverzichtbar. Wir haben immer noch zu viele „weiße Flecken“ in unserem Land.

Sicherheit

Polizeidienststellen im Landkreis Kassel müssen auf Dauer erhalten bleiben und zusätzlich eingestellte Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen sollen auch in der Region eingesetzt werden. Ein besonderes Anliegen ist mir die Beibehaltung des „Schutzmanns vor Ort“, die Sicherheitsinitiative KOMPASS (Die Abkürzung steht für das "KOMMunalProgrAmm SicherheitsSiegel", einer bundesweiten Initiative, um die Sicherheit vor Ort zu stärken) und die offensive Bekämpfung einer zunehmenden Internetkriminalität.
Eine modern ausgestattete, gut ausgebildete und bürgernahe Polizei ist ein unverzichtbarer Garant für eine sichere Region.

Ehrenamt fördern

In unseren Städten und Gemeinde engagieren sich viele tausend Menschen aktiv für das Gemeinwohl: In Sportvereinen, bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten, in der Kinderbetreuung, in Heimat- und Geschichtsvereinen oder in ähnlichen Organisationen leisten Freiwillige wertvolle Arbeit. Hier unterstütze ich Initiativen zum Fortbestand von Vereinen und Verbänden und setze ich mich für eine Anhebung der Ehrenamtspauschalen ein.

Tourismus

Hier sehe ich Perspektiven in einer verstärkten Vernetzung der touristischen Angebote. Der Landkreis Kassel bietet mit seinen Landschaften, mit seinen Flüssen und reizvoller Ortslagen ein breites Potpourri attraktiver Reise- und Ausflugsziele. Diese einmaligen Angebote zu beschreiben, zu bewerben und letztlich zu vermarkten, bietet eine besondere Wertschöpfungskette für unsere Heimat.

Landwirtschaft und Kultur im ländlichen Raum

Ich möchte Perspektiven für die Region weiter voranbringen. Unsere Städte und Dörfer müssen lebendig bleiben und ihre Eigenständigkeit bewahren. Dabei muss auch das bau- und kulturgeschichtliche Erbe hessischer Dörfer bewahrt werden.
Aber auch die Förderung der Landwirtschaft und deren Produktionszweige dürfen nicht aus dem Fokus geraten. Traditionelle und ökologische Landwirtschaft schließen sich nicht aus. Der Markt regelt das Angebot und der Verzicht auf Pflanzenschutzmitteln darf für unsere Landwirte nicht zum Verlustgeschäft werden. Landwirtschaftliche Betriebe prägen unsere Region und eine Lebensmittelversorgung ohne lange Transportwege ist ein ökologisch wichtiger Beitrag für die Menschen im Landkreis Kassel.

Wir können optimistisch in die Zukunft schauen!

Ich möchte mit Ihrer Hilfe das Direktmandat im Wahlkreis Kassel-Land 1 gewinnen und die Interessen unseres Landkreises mit Engagement und Herzblut im hessischen Landtag vertreten. Unser Land ist viel zu schade, um es einer ungewissen Zukunft zu überlassen.

Dafür bitte ich um Ihr Vertrauen

Ihr

Alexander Lorch